< Zurück zum Blog

MoneyVita GmbH & Co. KG - erste Klagen eingereicht

Die MoneyVita GmbH & Co. KG, ihre ehemalige Komplementärin DEGVA GmbH sowie deren Geschäftsführer sind, gemeinsam mit einem Vermittler der Kapitalanlage durch die Kanzlei AdvoAdvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB vor dem Landgericht Heidelberg verklagt und auf Schadensersatz in Anspruch genommen worden. Die Klage wurde am 20.12.2017 auf dem Postweg bei dem Gericht eingereicht.

Die Klage muss nun zugestellt werden. Die Beklagten haben dann die Möglichkeit, sich zu der Klage im Rahmen einer Klageerwiderung zu äußern.

Geltend gemacht werden gegen die MoneyVita GmbH & Co. KG Ansprüche wegen des Betreibens erlaubnispflichtiger Geschäfte ohne der Erlaubnis der BaFin nach § 32 KWG.

Zudem auch Schadensersatzansprüche aufgrund einer vermeintlich erfolgten fehlerhaften Beratung durch den eingesetzten und ebenfalls verklagten Berater.

   Anlegerschutz Kapitalmarktrecht Ansprüche Betroffener Insolvenz – Anlegerschutz – Ansprüche – Betroffener – weitere Details MoneyVita GmbH & Co. KG Klagen eingereicht Landgericht Heidelberg Einlagengeschäft KWG Falschberatung Schadensersatz
- 20. December 2017 :: Dr. Sven Tintemann

Das könnte Sie auch interessieren

Wie geht's weiter?

Nehmen Sie kompetente Rechtsberatung in Anspruch, der Sie vertrauen können!

Rückruftermin vereinbaren