Baxter - vorläufiger Insolvenzverwalter meldet sich

Die Baxter Sachwert GmbH & Co. KG ist insolvent. Das ist bereits bekannt.

Auch bekannt ist, dass Rechtsanwalt Voigt-Salus aus Berlin durch das Amtsgericht Charlottenburg am 26.01.2016 (Az. 36b 6761/15) zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt worden ist.

Von der Insolvenzeröffnung sollen 600 Anleger betroffen sein, wie Rechtsanwalt Voigt-Salus auf seiner Webseite nunmehr ausführt.

Besonders spannend für die betroffenen Anleger sind folgende Fakten, die der vorläufige Insolvenzverwalter bereits jetzt bekannt gemacht hat:

  1. Es wurden bis zum jetzigen Zeitpunkt keine liquiden Mittel bei der insolventen Baxter Sachwert GmbH & Co. KG gefunden.
  2. Die Aufarbeitung der Unterlagen sowie die Klärung der Hintergründe der Krise werden laut Anwalt Voigt-Salus noch einige Zeit in Anspruch nehmen, also wohl mehrere Monate oder sogar Jahre andauern.
  3. Verfügungen über Immobilienvermögen der Baxter Sachwert GmbH & Co. KG können nur noch mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters erfolgen.
  4. Informationen für Insolvenz können die Anleger auf der Webseite des Insolvenzverwalters unter folgendem Link abrufen: http://www.voigtsalus.de/sites/default/files/infomation_baxter_1.pdf

Die Kanzlei AdvoAdvice Rechtsanwälte vertritt Anleger und positioniert sich hiermit klar auf Seiten der Verbraucher.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Sven Tintemann, Partner bei AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB rät den betroffenen Anlegern, sich an einen Experten zu wenden, der sie in alle Richtungen vertreten kann. Tintemann rät folgendes:

  1. Nehmen Sie sich einen Anwalt, der Ihre Interessen gegen alle Verfahrensbeteiligten vertritt.
  2. Ein Anwalt, der nur die Insolvenzanmeldung für die vornimmt und Sie nur im Gläubigerausschuss kann Ihre Interessen nicht vollumfänglich vertreten, da er nichts gegen die Hintermänner und die Berater / Vermittler unternimmt.
  3. Ein Anwalt, der Ihre Adressen vom Vertrieb erhält, kann Ihre Interessen nicht gegen den Vertrieb, also auch nicht vollumfänglich wahrnehmen.
  4. Ein Anwalt, der nur den Vermittler verklagen will, kann Ihre Interessen nicht gegenüber dem Insolvenzverwalter und auch nicht gegen womöglich haftende Hintermänner wahrnehmen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB sind Experten im Bank- und Kapitalmarktrecht und seit Jahren Fachanwälte auf diesem Rechtsgebiet. Die Vertretung der Interessen unserer Mandanten erfolgt vollumfassend und wird meist von der Rechtsschutzversicherung übernommen.

Fordern Sie daher kostenlos Ihre Unterlagen für den Beitritt zur Anlegergemeinschaft Baxter Sachwert GmbH & Co. KG unter info@advoadvice.de oder über unser Kontaktformular an.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB - Berlin - Februar 2016

Nächste Schritte

  1. Nehmen Sie gleich Kontakt auf, um kostenlos eine erste Einschätzung vom Anwalt zu bekommen
  2. Informieren Sie sich mehr zum Thema auf unseren Seiten.
Kostenloses Erstgespräch vereinbaren

Weitere Artikel zum Thema