Deutsche Öl und Gas: Treuhänderin insolvent, jetzt Forderungen anmelden

Das Amtsgericht Hamburg hat mit Beschluss vom 16.12.2020 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der TB Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft eröffnet und Rechtsanwalt Dominik Montag zum Insolvenzverwalter bestellt.

Bestehende Forderungen müssen bis zum 18. Februar 2021 zur Insolvenztabelle angemeldet werden.

Zum Hintergrund der Insolvenz

Die TB Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft war Treuhänderin mehrerer Fonds-Gesellschaften. Zu benennen sind hier folgende Firmen:

KG-Beteiligungen:

US Öl- und Gasfonds IX GmbH & Co. KG

US Öl- und Gasfonds XI GmbH & Co. KG

US Öl- und Gasfonds XII GmbH & Co. KG

US Öl- und Gasfonds XIII GmbH & Co. KG

US Öl- und Gasfonds XIV GmbH & Co. KG

US Öl- und Gasfonds XV GmbH & Co. KG

US Öl- und Gasfonds XVI GmbH & Co. KG

US Öl- und Gasfonds XVII GmbH & Co. KG

Anleihen / Namensschuldverschreibungen:

US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 1 GmbH & Co. KG

US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 2 GmbH & Co. KG

US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 3 GmbH & Co. KG

US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 4 GmbH & Co. KG

US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 5 GmbH & Co. KG

US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 6 GmbH & Co. KG

US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 7 GmbH & Co. KG

In ihrer Rolle als Treuhänderin wurde die TB Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mbH in zahlreichen Gerichtsverfahren verklagt und u.a. durch das OLG Celle zum Schadensersatz verurteilt. Diese Verfahren könnten der Grund für den nunmehr gestellten Insolvenzantrag sein. 

Mit der Insolvenz der TB Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft fällt eine weitere Anspruchsgegnerin für Anleger weg, die ihre Gelder in die oben genannten Firmen investiert hatten.

Eine gerichtliche Durchsetzung von Ansprüchen gegen die TB Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mbH macht nunmehr keinen weiteren Sinn.

Forderungen im Insolvenzverfahren richtig anmelden

Forderungen von Anlegern können aber im Insolvenzverfahren bei dem Insolvenzverwalter Dominik Montag angemeldet werden. Hierbei können sich betroffene Anleger durch die Kanzlei AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB unterstützen und vertreten lassen.

Bisher geführte Gerichtsverfahren werden gemäß § 240 ZPO unterbrochen, bis klar ist, ob der Insolvenzverwalter die Verfahren aufnimmt oder die Forderungen, welche die Anleger angemeldet haben, anerkennt .

Wie lange das Insolvenzverfahren dauern wird und mit welcher Quote gerechnet werden kann, ist bisher nicht bekannt. Wir werden weiter berichten.

Nächste Schritte

  1. Nehmen Sie gleich Kontakt auf, um kostenlos eine erste Einschätzung vom Anwalt zu bekommen
  2. Informieren Sie sich mehr zum Thema auf unseren Seiten.
Kostenloses Erstgespräch vereinbaren

Weitere Artikel zum Thema