< Zurück zum Blog

8. Informationstag zur Lettland Insolvenz in Berlin

8. Informationstag zur Lettland Insolvenz am 13.02.2020 in Berlin

Auch im Jahr 2020 setzt die Kanzlei AdvoAdvice aus Berlin die erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihren Partnern in Riga weiter fort. Hierzu findet am 13.02.2020 der nunmehr 8. Informationstag zur Lettland Insolvenz in Berlin in der Kanzlei AdvoAdvice statt.

Die Kanzlei AdvoAdvice aus Berlin bietet seit Mai 2019 die Insolvenz in Lettland in Zusammenarbeit mit der Firma Berger Consulting SIA vor Ort in Riga an. In den vergangenen sechs Monaten wurden bereits Informationstage zur Lettland Insolvenz abgehalten. Hierbei wurden zahlreiche Anfrager persönlich in Berlin vor Ort oder am Telefon über die Möglichkeiten der Insolvenz in Lettland beraten und informiert. 

Mehrere Betroffene (oftmals ehemalige Selbständige oder Gewerbetreibende sowie Leistungsträger aus der Zivilgesellschaft) haben sich bereits für den Weg nach Riga und das dortige Insolvenzverfahren entschieden. Das erste Insolvenzverfahren in Riga ist bereits eröffnet worden. Weitere Insolvenzeröffnungen stehen nunmehr im Januar 2020 bei den Kunden an, die im Juni 2019 ihren Lebensmittelpunkt nach Riga verlegt haben.

Vielleicht ist dieser Weg auch etwas für Sie. Dann können Sie in ungefähr 6 bis 7 Monaten den Antrag auf Eröffnung Ihrer Insolvenz in Lettland stellen. Finden Sie es gemeinsam mit unserer Kanzlei und unseren Partnern in Riga heraus. 

Persönliche Beratung vor Ort in Berlin

Wie auch schon bei den vorangegangenen Informationstagen steht Ihnen in den Räumen der Kanzlei AdvoAdvice in Berlin als Ansprechpartner Rechtsanwalt Dr. Sven Tintemann gemeinsam mit einem Vertreter der Firma Berger Consulting SIA (www.bergerconsulting.lv) für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

Interessierte Anfrager können bereits jetzt einen Termin vereinbaren. Rufen Sie hierzu gerne an und fragen Sie nach einem Beratungstermin am 13.02.2020.  

Vor dem Gespräch werden Ihnen unsere Informationsunterlagen übermittelt , weshalb eine Angabe der Email-Adresse auch schon vor dem Termin sinnvoll ist.

Telefonische Beratung in einer Telefonkonferenz

Sollten Sie nicht persönlich nach Berlin reisen wollen, kann auch eine Telefonkonferenz oder ein Meeting per Skype bzw. Skype for Business vereinbart werden.

Wenden Sie sich hierzu gerne an die Mitarbeiter der Kanzlei AdvoAdvice aus Berlin, um einen entsprechenden Termin zu vereinbaren. Bitte hinterlassen Sie hierzu Ihre Telefonnummer, Email-Adresse sowie ggf. Ihre Skype-Daten.

Klärung spezieller Fragen möglich

Die Gespräche dienen zur Klärung Ihrer individuellen Rückfragen und zur Vorbereitung Ihres Aufenthaltes in Lettland.

Unsere besondere Aufmerksamkeit richtet sich hierbei auf Ihre konkrete Situation und Ihre Pläne für Ihren Umzug sowie Ihren Aufenthalt in Riga / Lettland.

Notieren Sie sich gerne spezielle Fragen. Wir sprechen in jedem Fall über:

  • Anmeldung in Riga
  • Umzug nach Riga
  • Bankkonto in Riga
  • Wohnung in Riga
  • Aufenthalt und Begründung des COMI (Center of main interests)
  • Insolvenzantrag in Lettland
  • Dauer des Insolvenzverfahrens
  • Erteilung der Restschuldbefreiung
  • Umsetzung der Restschuldbefreiung in Deutschland
  • Mitteilung der Restschuldbefreiung an Auskunfteien, wie z.B. Schufa
  • Kosten unserer Tätigkeit
  • Kosten für die Betreuung in Riga

Anwaltliche Beratung und seriöse Informationen

Anders als andere Anbieter, die Insolvenzen in Lettland anbieten, handelt es sich bei unserer Kanzlei auch um eine Rechtsanwaltskanzlei, in der zur Rechtsberatung befugt und mit einer Anwaltszulassung ausgestattete Berater tätig sind. Dies ist nicht bei allen Anbietern, die Insolvenzen mit Auslandsbezug anbieten der Fall. Achten Sie also darauf, wer Sie berät und ob die betreffende Person eine Zulassung zur Rechtsanwaltsschaft hat. 

Zudem ändern wir unsere Meinung nicht ständig, sondern bleiben dabei, dass die Insolvenz in Lettland die zur Zeit beste Methode ist, um sich von Schulden zu befreien und schuldenfrei durchzustarten. 

Lassen Sie sich nicht von Informationen anderer Anbieter abschrecken, die behaupten, dass die Insolvenz in Lettland schwieriger geworden sei. Dies ist nicht der Fall. Auch die Formulare für Gläubiger zur Anmeldung von Forderungen existieren nicht erst seit kurzem, sondern schon seit dem Jahr 2015. Hier hat sich somit in der letzten Zeit nichts geändert. Diese Formulare können Gläubiger auch in Irland oder anderen EU-Ländern nutzen. Die Insolvenz in Lettland ist hiervon somit nicht alleine betroffen. 

Jetzt Termin sichern

Vereinbaren Sie daher noch heute Ihren persönlichen Beratungstermin in Berlin am 13.02.2020 unter der Rufnummer 030 921 000 40 oder schreiben Sie uns eine Email an info@advoadvice.de.

   Insolvenz Lettland Riga Restschuldbefreiung Kanzlei EU-Insolvenz Formular Informationstag
- 13. January 2020 :: Dr. Sven Tintemann

Das könnte Sie auch interessieren

Wie geht's weiter?

Nehmen Sie kompetente Rechtsberatung in Anspruch, der Sie vertrauen können!

Rückruftermin vereinbaren